Wahlkampf aktuell: Die Grünen

Als letzte der 4 alteingesessenen "Volksparteien" überzeugen DIE GRÜNEN mit unbeirrbarer Linientreue.

Die GRÜNEN sind die einzige der "Volksparteien", welche sich und ihrer bereits bestehenden Kampagne treu bleibt.

Wahlplakat-Gruen-vor-bank
Abgekupfert:
In Zypern stehen die Menschen
schon davor.

 

Wahlplakat-Gruen-essen
Richtig:
Ohne Geld
unmöglich.

 

Wahlplakat-Gruen-Schulden
Wozu auch:
Er macht mal
seine eigenen.

 

Wahlplakat-Gruen-Kita
Visionär:
Sucht die Zukunft
im englischsprachigen
Ausland.

 

Wahlplakat-Gruen-Armut
Weise:
Mit Geld allein
kommt man da
nicht weiter.

 

Wahlplakat-GRUENE-2013

 

ICH MAG BLUMEN – UND DU?

  • Bill Dung

    Ich bin dick und Du bist hässlich. Ich kann abnehmen und Du?

    • El_Blindo

      Dagegen würde Frau Roth entrüstet protestieren!

  • Die rechte Hand des Inspektors

    Besonders hat mich das zweite Plakat berührt. So einfach und so logisch!
    So kommen die Grünen von ihrem schlechten Eindruck weg, eine 'Vorschreibe-Partei' zu sein. Ich bin begeistert.

    Ich hoffe, mein geschätzter Chef, dass Ihr Aufgabe zur Wahlkampf-Aufklärung damit noch nicht beendet ist. Würde mir noch mehr Arbeiten anderer Parteien aus Ihrer Feder wünschen.

    • Bill Dung

      Bin mal auf die AfD gespannt

  • El_Blindo

    "Ich war mal gegen Krieg - und Du?"

    • Die rechte Hand des Inspektors

      "Atomkraft nein danke - und nu?"

  • Zwielicht Funkel

    Dieses ständige "Und du?" ist zwar ziemlich nervig, macht aber klar, dass die Grünen sich für die Menschen interessieren. Sowas kennt man sonst nur von der NSA.

    Die Plakate imponieren mir mit ihrer Bildsprache. Das erste, zum Beispiel, besticht mit seiner ausgeklügelten Symbol, im Bezug auf den Text. Da merkt man, das ist eine Partei, die ihr Wort hält (ein Satz, aus dem man auch gut ein Plakat machen könnte).

    Das dritte drückt den Schmerz der heutigen Jugend aus, wenn sie an die ungewisse und, zugegebenermaßen, nicht sehr rosige Zukunft denken. "Drücken" ist ein gutes Stichwort, da der Gesichtsausdruck auch gut zu einer heftigen Darmentleerung passt. Faszinierend.
    Am fünften Plakat erkennt man den Wortwitz der Partei. Hier erkennt man die erstaunlichen Fähigkeiten, werbewirksame Texte zu verfassen. Es ist gleich mit der großartigen Rhetorik eines "Keine Kohle habe ist voll kagge, ey", auch wenn der Stil ein gänzlich anderer ist. Es würde mich sehr wundern, wenn dieses Plakat allein nicht für einige Prozent mehr sorgen würde.

    Ach, ich könnte noch so lange von diesen Plakaten schwärmen, aber ich muss mich erst von dieser Euphorie erholen. Ich war versucht, sowohl die NPD als auch die Piraten zu wählen (ist halt schwer sich zu entscheiden, die netten Leute im Wahllokal würde das sicher verstehen), aber jetzt kommen nur noch die Grünen in Frage.

  • War zunächst verwundert wer diese "Und Du?" Partei sein soll, danke dass das hier mal für mich aufgeklärt wird.

  • Dank Ihrer Aufklärung, werter Käpt'n, nahm ich bei einer heutigen Dienstreise die Plakate der Parteien viel aufmerksamer wahr. Ich fühlte mich gar lieblich eingelullt und umsorgt. Jetzt frage ich mich, ob es überhaupt nötig ist, zur Wahl zu gehen. Die sind doch alle so lieb und besorgt, da kann ich den Tag doch auch beruhigt im Bett verbringen.

  • Dideldum

    Alles im grünen Bereich.

    In einem Wahl-Werbespot erklärt der Vater der Flaschenpfandes
    (JürgenTritt-Ihn), dass Wind und Sonne keine Gebühren erheben.
    Woher kommen jetzt die hohen Stromkosten? Was läuft da schief?
    Sind die „Grünen“ Helfershelfer für Abzuzocker und Spekulanten?

    Ich versuche gerade meine Stromrechnung zu bezahlen,

    UND DU?